12 kleine Ypsilons gelandet

gepostet von Magdalena Ritschka in y-wurf

Mutter & Vater Ι Reise zum Deckrüden Ι Die Geburt

1-Woche Ι 2-Woche Ι 3-Woche Ι 4-Woche Ι 5-Woche Ι 6-Woche Ι 7-Woche Ι 8-Woche Ι 9-Woche Ι Der Abschied

Welpe1 Ι Welpe2 Ι Welpe3 Ι Welpe4 Ι Welpe5 Ι Welpe6 Ι Welpe7 Ι Welpe8 Ι Welpe9 Ι Welpe10 Ι Welpe11 Ι Welpe12

 

Als am 8. 10. 2019 plötzlich um 23.20Uhr der erste Welpe auf Uzuris Matratze neben meinem Bett zur Welt gekommen war, waren wir doch sehr überrascht!
Nachdem wir am Abend alle gemeinsam gemütlich ferngesehen hattenIMG_4898
ging ich mit unseren beiden Hunden schlafen. Leo hat noch in der Veranda gelesen, als er plötzlich Welpenweinen hörte und auf Uzuris Matratze neben meinem Bett den neugeborenen Welpen, den die tüchtige Mami bereits abgenabelt und trocken geleckt hatte, erblickte. Ich hatte im ersten Tiefschlaf überhaupt nichts gemerkt! Uzuri hatte auch gar keine Anzeichen gezeigt: keinTemperaturabfall, keine Unruhe, mal Appetitlosigkeit, dann wieder Hunger, nicht`s Auffälliges – es war ja auch erst Tag 58.
Natürlich war ich nun hellwach, nahm  die kleine Hündin und eilte mit ihr ins Welpenzimmer, gefolgt von der Hündin. Als ich die Kleine in die Welpenbox legte bemerkte ich erst, dass die Hündin, die mir gefolgt war und die sich sofort zu dem Welpen legte nicht, wie erwartet Uzuri, sondern Oma Xsarah war. Uzuri hatte es sich einstweilen in meinem Bett gemütlich gemacht und wollte eigentlich die Geburt dort fortsetzen. Aber Leo konnte sie doch „überreden“ mit ihm ins Welpenzimmer zu kommen. Jetzt war es allerdings gar nicht eifach Xsarah vom Welpen wegzulocken, damit Uzuri in die Box konnte. Schließlich war das aber geschafft und die Geburt konnte endlich in Ruhe weitergehen. Die kleine Hündin wurde gewogen, 440g, und natürlich mit einem rosa Bändchen versehen.
Um 23.50, also 30 Minuten später kam schon der erste Rüde, 530g, rotes Bändchen. Wieder 30 Minuten später wurde Hündin Nr. 2 geboren, 470g, weisses Bändchen. Schon nach weiteren 10 Minuten kam Hündin Nr. 3, 480g, oranges Bändchen. Das ging aber Schlag auf Schlag! Uzuri war perfekt: pressen, abnabeln, trocken lecken… und die Kleinen fanden schon den Weg zur Milchbar und waren zufrieden. Es war wirklich beeindruckend!
Nach einer kleine Pause kam um 2.00 Uhr Hündin Nr. 4, 380g, gelbes Bändchen. Um 2.40 wurde die nächste Hündin geboren, 460g, lila Bändchen. Nun machte ich mir bereits Sorgen, hatte ich doch mehr Anmeldungen für Rüden als für Hündinnen!   IMG_4902
Und wirklich kam um 2.55 der 2. Rüde zur Welt, 460g, blaues Bändchen. Jetzt war unsere brave Uzuri schon ziemlich erschöpft und legte eine längere Pause ein, in der sie auch die Welpenpflege unterbrach und ein kleines Schläfchen machte – und nicht nur sie!
Nach über 3 Stunden, gestärkt durch Traubenzucker und Welpenmilch und einer kleinen Runde im Garten, wurde um 6.10 Uhr Hündin Nr. 6 ins Leben entlassen, 460g, hellgrünes Bändchen. Bereits 10 Minuten später, um 6.20 kam Rüde Nr. 3, 410g, grünes Bändchen.
Fast 2 Stunden später, um 8.18 Uhr wurde Rüde Nr. 4 geboren, 460g, dunkelblaues Bändchen. Bei diesem Kind hat sich Uzuri schon sehr geplagt: viele Presswehen waren nötig und ihre Kraft ließ langsam nach. Aber auch Nr. 10 war sofort vital und aktiv! Uzuri hatte nur noch leichte Wehen und ich dachte, das werden die beiden Nachgeburten sein, die noch fehlten, und nahm an, dass die Geburt beendet sei. Wahnsinn: 10 Welpen, gleich beim ersten Wurf und eine tolle Geburt ohne Probleme!
IMG_4917
Ich meldete uns an der VetMed an, wie wir das immer machen, zur Nachkontrolle und für die Oxytocinspritze.
Wir verpackten unsere Welpen mit Wärmepolstern und fuhren los. Da war aber die Überraschung perfekt: im Ultraschall zeigte sich, dass sich noch 2 oder sogar 3 Welpen ziemlich weit oben im Geburtskanal befinden. Uzuri bekam eine Glukose und Kalzium Infusion, später eine kleine Gabe Oxytocin. Mutter und Welpen lagen inzwischen in einer Box unter einer Wärmelampe.
IMG_4907  IMG_4904  IMG_4912

Nach einiger Zeit wurde erneut im Ultraschall kontrolliert ob sich die Welpen weiter Richtung Ausgang bewegt hatten. Das hatten sie und dann war es aber eilig: im Laufschritt kamen der Arzt und Leo vom Ultraschall zurück, und kaum war Uzuri in die Box zu ihren Welpen gesprungen, als auch schon der nächste Welpe in meine Hände glitt, Hündin Nr. 7, 464g, fliederfarben. Es war mittlerweile 10.50 Uhr.
Nach einer weiteren Oxytocingabe kam um 11.35 Uhr Rüde Nr. 5, 454g, dunkelblaues Bändchen. Er machte das Dutzend voll.
Ein abschließender Ultraschall zeigte, dass die Geburt nun wirklich beendet war.
Fertig zur Heimreise
IMG_4926
Wir konnten es kaum fassen: 12 Welpen!!! Wir wussten zwar, dass es ein großer Wurf werden würde und dachten an 8 -10 Welpen, aber 12 hatten wir nicht erwartet! Umso größer war die Freude und Dankbarkeit, dass alles gut gegangen war, und unsere Uzuri die anstrengende Geburt so toll gemeistert hat! IMG_4921
Wieder zuHause war erstmal Ausruhen am Programm, und zwar für uns alle: eine 12 Stunden dauernde Geburt und eine durchwachte Nacht waren für uns alle anstrengend! Soooviele Babys, da kommt einige Arbeit auf uns zu – auf die wir uns schon sehr freuen!

11 Okt 2019